Suchen Sie nach einem speziellen Lebensbericht?

Dass die Ehe von Charlita und Jürgen Frölje, wohnhaft in Deutschland, gehalten hat, ist für sie ein Wunder. Als junger Familienvater war Jürgen ein Workaholic, sehr viel unterwegs. Auch wenn er zuhause war, nimmt er sich nicht wirklich Zeit für seine Ehefrau und Kinder. Charlita musste sich um die Kinder, einen Lehrling und auch um praktische Arbeiten bei der Fertigstellung ihres Hauses kümmern. Charlita kann nicht mehr, will sich aus Verzweiflung das Leben nehmen. Doch dann beginnt eine Wende in ihrem Leben. Später dürfen wir sie miterleben, wie ihre damals kleine Tochter durch Gebet über Nacht von Neurodermitis geheilt wird. Jetzt kommt auch für Jürgen der Wendepunkt. Auf dem Weg mit Jesus, wird auch ihre Ehe und Familie wiederhergestellt.
J. Baptist Deuber aus Weismein (Deutschland) legt eine Musterkarriere hin: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenberater, Bankvorstand, kaufmännischer Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und letztendlich selbstständiger Finanzberater mit eigenem Büro.
Thomas Schenk aus Götighofen, Kanton Thurgau, trennt sich im Jahr 2005 nach 20 Ehejahren von seiner Ehefrau Ursi. Sie bleibt zurück mit den beiden Kindern Rahel und David. Zum damaligen Zeitpunkt empfindet Thomas nur noch Hass für seine Frau. Doch die ersehnte Freiheit findet er nicht.
Für Günther und Brigitte Heckl, wohnhaft in der Nähe von Dillingen a. d. Donau, ist klar, dass Gott sie als Ehepaar zusammengeführt hat. Brigitte hat eine gescheiterte Ehe hinter sich und Günther ist verwitwet, als sich die beiden kennen lernen. Sowohl Brigitte wie auch Günther befinden sich in einem schmerzhaften Prozess. Sie dürfen erfahren, wie sich ihr Leben grundlegend verändert, als sie sich Jesus Christus anvertrauen und ihm ihre Sorgen, Beschwerden, Krankheiten, Schmerzen und Selbstvorwürfe bringen. Für sie ist klar, dass Jesus heute noch Wunder wirkt, heilt und die Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit und Lebensfülle stillt. Immer wieder erfahren Menschen auf Gebet hin in den Healing Rooms Augsburg die Heilkraft Gottes.
Die Ehe von Heidi und Willi Meier aus Buch am Irchel, Kanton Zürich, stand vor dem Aus. Willi hatte seine Frau und die vier Kinder verlassen. Die Scheidung war eingeleitet. Um die letzten Details miteinander zu besprechen, trafen sie sich an einem neutralen Ort.
Dass Gott auch in Situationen eingreifen kann, wo medizinisch gesehen keine bis wenig Hoffnung besteht, und eine zerrüttete Ehe und Familie wieder herstellen kann, das haben Walter und Ruthild Rossol aus Rickenbach-Schweikhof (Deutschland) auf eindrückliche Weise erfahren. Walter hatte keine einfache Kindheit, später kam es zu einer starken Überforderung. Er hatte Wahnvorstellungen, wurde zu einer tickenden Bombe und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die damalige medizinische Diagnose lautete „unheilbar“. Ruthild wurde empfohlen, sich mit der Krankheit ihres Ehemanns abzufinden, doch sie setzte ihr Vertrauen auf Jesus Christus. Das Wunder geschah, Walter erfuhr Befreiung von seinen Wahnvorstellungen. Im April 2010 konnten sie ihren 40. Hochzeitstag feiern, was für sie ein großes Gottesgeschenk ist.
Es hatte so wunderschön begonnen. Alice und Gerhard lernen sich kennen, verlieben sich und heiraten. Doch nach einigen Jahren steht das Ehepaar Trüssel aus Grünen, Kanton Bern, vor einer schier unüberwindbaren Krise. Gerhard kann sich eine Weiterführung der Ehe nicht mehr vorstellen. Erfahrene Seelsorger helfen Alice und Gerhard ihre Situation grundsätzlich zu überdenken. Durch die Kraft des Gebets arbeiten sie negative Erlebnisse aus ihrer Kindheit auf. Sie erkennen, dass gegenseitige Vergebung ein wichtiger Schlüssel ist. Für sie ist es ein Wunder und Geschenk zugleich, dass sie Dank Gottes Hilfe Wiederherstellung in ihrer Ehe erfahren durften. Heute ist es ihr gemeinsames Bestreben, jeden Tag mit gegenseitiger Liebe, Zuneigung und Zärtlichkeit so zu leben, als wäre es der letzte gemeinsame Tag.
Rebeka und Thomas Hettinger aus Deutschland heiraten früh. Sie ist 19, er 22 Jahre alt. Beide vertiefen sich in ihre Arbeit, die ihnen sehr viel bedeutet. Persönlich entfernen sie sich rasch voneinander und auch von Gott. Rebeka sucht Erfüllung in einer Jugendliebe. Nach 7 Jahren dann das Ehe-Aus. Auch Thomas sucht Erfüllung in anderen Beziehungen. Doch sie sind noch nicht fertig miteinander. Nach 32 Jahren wagen sie den Schritt für ihren Ehebund erneut. Sie haben Gott um Verzeihung gebeten und sich auch gegenseitig vergeben und Versöhnung erfahren. Für sie steht fest: Wir gehören und bleiben zusammen und Jesus soll der Mittelpunkt in unserer Ehe und in unserem Leben sein.
Es hatte so gut bei Monica und Stefan begonnen. 2001 die Traumhochzeit in Venedig, der Stadt der Liebe, im grossen Familienkreis. Doch zwei Jahre später alles anders aus. Ihre Ehe ist zerrüttet. Selbst eine Eheberatung kann ihnen damals nicht weiterhelfen. 2003 wird die Ehe geschieden. Für beide eine riesige Enttäuschung. Was dann geschieht ist eine grossartige Liebesgeschichte mit Gott, die dazu führt, dass Monica Masi und Stefan Imoberdorf sich von ganzem Herzen vergeben können und wieder zueinander finden. Sie heiraten ein zweites Mal, doch heute steht ihre Ehe auf einem anderen Fundament. Ihr Bericht soll Mut machen: Was für Menschen unmöglich scheint, ist für Gott möglich! Heute investieren sie sich in Ehepaare, die sich beide einen Neustart in ihrer Ehe wünschen …Getrennte oder geschiedene Ehepaare, die sich beide nach einer Wiederherstellung ihrer Ehe sehnen...
Walter und Christine Straubhaar aus Wattenwil, Kanton Bern, müssen mit ansehen, wie sich ihr ehemals sportbegeisterter Sohn Andreas mit 14 Jahren verändert und dann während 7 Jahren in den Drogen gefangen ist: Haschisch, LSD, Heroin, Kokain und "Partydrogen".
Seite 1 von 2
Rückmeldung oder Gebetsanliegen
Wir freuen uns über eine Rückmeldung zu diesem Beitrag. Gebetsanliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Medialog
Freiestrasse 26
CH-8570 Weinfelden

Telefon 052 730 19 44

KONTO SCHWEIZ
Postkonto 85-534400-9
IBAN: CH81 0900 0000 8553 4400 9

KONTO AUSLAND

Konto: 91-341867-1 EUR
IBAN: CH71 0900 0000 9134 1867 1

BIC: POFICHBEXXX